Dass eine Optimierung der eigenen Website für mobile Endgeräte wichtig ist, ist uns längst bekannt. Trotzdem wird dieses Thema oft vernachlässigt. Spätestens jetzt sollte man aber anfangen, sich darum zu kümmern.

Wenn Sie mit Ihrem Handy bei Google nach „SEO Osnabrück“ suchen, bekommen Sie meist andere Ergebnisse angezeigt, als wenn Sie die Suche von Ihrem Computer aus ausführen. Der Grund dafür ist, dass einige Websites nicht für mobile Geräte optimiert wurden und deshalb entweder gar nicht, oder nur auf einer der hinteren Seiten angezeigt werden. Ist Ihre eigene Website ebenfalls nicht für mobile Geräte optimiert, passiert mit ihr das Selbe und Ihre Kunden werden Sie nicht finden. Noch vor einigen Jahren war das nicht so schlimm, da es kaum Suchanfragen über das Smartphone oder das Tablet gab. Inzwischen gehen bei Google jedoch mehr Anfragen über mobile Geräte als über PC´s ein. Ob eine Website responsive (für Mobilgeräte optimiert) ist, ist deshalb nicht nur für Google von großer Bedeutung.
Der Suchmaschinengigant hat vor kurzem bekannt gegeben, dass der Mobile-Index in Kürze den Desktop-Index als Hauptindex ablösen wird. Das bedeutet: Google kontrolliert zuerst ob es eine mobile Version der Website gibt. Erst danach wird die Desktop Version geprüft. Ganz nach dem Motto: “Mobile first“.

Wie können Sie prüfen, ob Ihre Website responsive ist?

Nehmen Sie einfach Ihr Smartphone in die Hand und stellen Sie sich folgende Fragen:

  • Kann meine Website über das Handy aufgerufen werden?
  • Ist die Ladezeit meiner Seite in Ordnung?
  • Kann ich alles Wichtige auf dem ersten Blick erkennen?
  • Ist es möglich Links anzuklicken?
  • Liegen die einzelnen Elemente zu dicht beieinander oder ist meine Seite gut strukturiert?
  • Wie weit muss ich scrollen, um den kompletten Inhalt zu sehen?
  • Haben die Bilder eine passende Größe?
  • Würde ich meine Seite auf dem Handy freiwillig auch ein zweites Mal besuchen?
  • Finde ich alle wichtigen Informationen?
  • Funktioniert mein Kontaktformular?

Sie können in der „Search Console“ von Google anschließend überprüfen, ob seitens Google Fehler in der Nutzfreundlichkeit vorliegen:

mobile first

Außerdem stellt Google ein kostenloses Tool zur Verfügung, das Sie zum Überprüfen nutzen können.

Benötigen Sie weitere Hilfe zu diesem oder einem anderen SEO-Thema, können Sie mich gerne über das Kontaktformular anschreiben.